Haruki Murakami “Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki”

Der Welttag des Buches steht bevor und ich will auch dieses Jahr wieder bei der dazu tollsten Aktion mitmachen:

blogger2015v-177x300

Ich bin seit dem ersten Jahr dabei und habe immer sehr viel Spaß daran die anderen Blogs durch zu gucken und selber mitzumachen.

Ich habe wirklich ewig überlegt was ich für ein Buch verlosen soll. Das war gar nicht so einfach. Ich habe immer den Anspruch an mich, dass ich ein Buch verlosen will, was mich bewegt hat. Nun habe ich am Sonntag angefangen die Geschichte von Herrn Tazaki zu lesen und am Montag abend hatte ich es bereits durchgelesen. Seit Ewigkeiten habe ich nicht mehr so richtig gelesen, weil ich keine Zeit hatte oder keine Lust oder sonst etwas. Doch dieses wundervolle Buch hat mich wieder in die Bücherwelt zurück geworfen. Es wurde aber auch Zeit!

Vor allem fand ich es auch total passend, weil ich dieses Buch letztes Jahr bei “Blogger schenken Lesefreude 2014” gewonnen habe. ❤ Oh man habe ich mich gefreut. Vor allen Dingen auch weil es keine Zufallsauslosung war, sondern man schreiben sollte, warum man ausgerechnet ein Murakami Buch gewinnen möchte. Ich habe mir bei der Antwort damals soviele Gedanken gemacht, sodass ich es wirklich gewonnen habe.

tazaki

Zum Inhalt des Buches:

Mit 36 Jahren blickt Tsukuru Tazaki auf ein entgleistes Leben zurück. Freunde, Heimat, Liebe sind nur Worte für ihn. Die Menschen bleiben ihm fremd, allenfalls für Bahnhöfe und Züge bringt er ein vages Interesse auf. Als er nach der Oberschule die gemeinsame Heimatstadt Nagoya verlässt, um in Tokio zu studieren, tut dies der Freundschaft zu seiner Clique keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Sommertag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf die Ferien nach Nagoya zurückkehrt und herausfindet, dass seine Freunde ihn plötzlich und unerklärlicherweise schneiden. Verzweifelt kehrt Tsukuru nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Als er Sara kennenlernt, die in einem Reisebüro arbeitet, öffnet er sich zum ersten Mal seit langem einer anderen Person die nicht glauben kann, was sie hört.  Von ihr ermutigt, macht Tsukuru sich auf, um sich den Dämonen seiner Vergangenheit zu stellen. Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki folgt einem Mann ohne Eigenschaften und Leidenschaften beim Versuch, sein verlorenes Leben zurückzuerobern. (Zusammenfassung von Amazon.de und Thalia.de)

Meine Meinung:

Haruki Murakami ist in meinen Augen ein ganz besonderer Autor mit einem ganz besonderen Stil. Ich kann sogar verstehen wenn Leute seine Bücher gar nicht mögen. Ich jedoch liebe seinen Stil und seine Figuren. Wenn ich einen Murakami lese fühle ich mich immer wie eine Beobachtungskamera ohne Gefühle und Emotionen und tauche nach und nach auf. Ich kann das Gefühl bei seinen Büchern ganz schwer beschreiben und deswegen empfehle ich jedem einfach mal eins in die Hand zu nehmen und zu beginnen.

Zur Verlosung:

Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, um an der Verlosung teilzunehmen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für den Transport übernehme ich generell keine Haftung, jedoch ist bisher nie was bei mir verloren gegangen. Eine Auszahlung in Bargeld ist nicht möglich.

Wie könnt ihr gewinnen? Beantwortet einfach folgende Frage:

Warum möchtet ihr gerne dieses Buch von Haruki Murakami gewinnen? Oder: Warum würdet ihr gerne mal einen Murakami lesen? Was reizt euch daran?

Unter den Antworten werde ich die für mich schönste Antwort auswählen. 🙂

Den Gewinner werde ich dann am 01.05.2015 hier verkünden und anschreiben. :3

Wichtig: Hinterlasst mir im Kommentar eure E-Mail Adresse!

Viel Glück!

Bücher Flatrate

Habt ihr die Schlagzeile heute auch gelesen?

Da ich ja gerne mit Bildern arbeite mal ein kleiner Hinweis:

kindle-unlimited

Das ist eines der Bilder die man heute in zig Newsmeldungen sieht. Denn es ist da – Kindle Unlimited.

Kurze Info zu Kindle Unlimited: Es handelt sich um Amazons Ebook Flatrate. Für 10€ monatlich kann man sich so viele Bücher holen wie man will. Eine Leihfrist gibt es nicht.

Auch ich lese viele Ebooks und bin begeistert und sehe auch immer wie praktisch dieser kleine Reader sein kann. Als ich mir damals einen E-Reader gekauft habe, habe ich mich jedoch bewusst gegen den Amazon Kindle entschieden. Der schon fast bestehende Online Zwang und die Verknüpfung mit einem Amazon Konto fand ich fragwürdig und hat mir nicht gepasst. Die Bücher in meinem Regal wollen auch nicht mit meiner Cloud, Dropbox oder sonstwas verknüpft sein. Außer natürlich meinen Erinnerungen.

Jedoch sehe ich das Thema Amazon und Buchverleih sehr kritisch. Es ist schon ein paar Wochen her, aber vielleicht kann sich jemand an den offenen Brief von Deutschen Autoren erinnern der an die Amazon Bosse und Leserinnen und Leser gerichtet war. Hier nochmal der Brief:

http://www.fairer-buchmarkt.de/

Ich möchte nicht nochmal ins Detail gehen und das Thema neu aufrollen und verweise deswegen an den offenen Brief.

Ich frage mich dann ernsthaft was so ein Autor noch verdient. Es ist doch nicht richtig, dass der Amazon Riese über Preise bestimmt und die Verlage und Autoren unter Druck setzt. Ich werde weiterhin auf das Amazon Buch Angebot verzichten und meine Bücher weiterhin bei meiner süßen kleinen Buchhandlung um die Ecke bestellen. Bei dieser kann man übrigens auch online bestellen: http://buecherstube-rossbach.shop-asp.de/ Ganz liebe Frauen die sich mit allem sehr viel Mühe geben.

Werdet ihr das Angebot nutzen? Wie steht ihr zu dieser Flatrate? Gerade im Bezug auf Amazon? Wie steht ihr generell zu diesem Thema?

“Mit Blick aufs Meer” – Blogger schenken Lesefreude

Hi zusammen,

ich wollte unbedingt wieder mitmachen und bin definitiv mit diesem Post auch 2014 wieder dabei!

Blogger_Lesefreude_2014_Logo-286x300

Ich habe jetzt mal darüber nachgedacht welches Buch ich nehmen soll. Ein Buch was mich berührt und beeindruckt hat. Woran ich immer direkt denken muss wenn ich an ein gutes Buch denke.

Tadaaaaa ich habe mich entschieden:

Elisabeth-Strout-Mit-Blick-aufs-Meer.gif

Ich liebe es! Ich habe dieses tolle Werk schonmal hier in meinem Blog vorgestellt. Und zwar genau >>>> HIER <<<< .

Ich wollte zuerst etwas nehmen was ich neu vorstellen kann, jedoch blieben meine Gedanken immer wieder an diesem Werk hängen. Als ich meinen damaligen Beitrag dazu las, wusste ich das es einfach perfekt ist. Ich zitiere mich mal selbst:

Selten lese ich ein Buch in so kurzer Zeit. Ich mag Kleinstadt Geschichten sehr, aber diese ist etwas ganz besonderes. Ich liebe dieses Buch. Es hat mich zum lachen gebracht und auch zum weinen. Hier sieht man wie die Leute leben, man sieht wie wenig man eigentlich voneinander weiss und erlebt die ganz persönlichen Schicksale und Lebenssituationen der Einwohner von Crosby. Wie die Menschen lachen, aber kaum sind Sie zu Hause, sich verkriechen… Jedoch muss ich zugeben das diese Geschichten auch ein wenig Angst machen, da man nie weiss was kommt. Man weiss nicht wie sich das Leben entwickelt und alles was eins so wundervoll geplant war, kann ganz andere Wege nehmen als zuvor gedacht. Doch so ist das Leben, und das nicht nur in  Crosby – davon kann ich gar nicht genug bekommen.

Gerade mein Satz von damals “Man weiss nicht wie sich das Leben entwickelt und alles was eins so wundervoll geplant war, kann ganz andere Wege nehmen als zuvor gedacht. ” erinnert mich an eine Situation die ich momentan in der Familie habe. Deswegen musste ich dieses Buch dann auswählen.

Hier nochmal kurz zum Inhalt des Buches:

In Crosby, einer kleinen Stadt an der Küste von Maine, ist nicht viel los. Doch sieht man genauer hin, ist jeder Mensch eine Geschichte und Crosby die ganze Welt. Und Olive Kitteridge, eine pensionierte Mathelehrerin, steht immer wieder im Fokus dieser Geschichten. Man lernt die Einwohner in Crosby kennen und blickt hinter die Fassade, sieht was sich hinter den sauber gereihten Tulpen der Vorgärten tummelt und lernt die Einwohner auf eine ganz besondere Art kennen. Jeder dieser Geschichten ist eine für sich, aber immer wieder taucht Olive auf, ob kaltschnauzig, mitfühlen, witzig oder voller Ironie, Sie ist ein Teil dieser Stadt.

Mit liebevoller Ironie und feinem Gespür für Zwischenmenschliches fügt die amerikanische Bestsellerautorin die Geschichten um Olive und Crosby zu einem unvergesslichen Roman.

Um dieses tolle Buch zu gewinnen, beantwortet mir nur eine Frage:

Es kommt alles anders als man denkt – welches Ereignis hat eure Erwartungen übertroffen oder enttäuscht?  Oder was habt ihr euch immer auf eine bestimmte Art ausgemalt, und dann kam doch alles anders? Erzählt mir eure Geschichten in den Kommentaren.

Ich bin schon ganz gespannt auf Eure Kommentare. Die Gewinner werden dann hier augelost.

WICHTIG: Hinterlasst mir eure Emailadresse!

Liebe Grüße, Eure

Mel

Blogger schenken Lesefreude 2014

Awwww es ist ja schon bald soweit und ich habe mich bisher weder damit befasst noch habe ich ein Buch rausgesucht!

Blogger schenken Lesefreude zum Welttag des Buches ist eine ganz tolle Aktion.

Blogger_Lesefreude_2014_Logo-286x300

 

Ok ok ich habe noch knapp eine Woche. Da lässt sich doch was reissen. xD

Ich suche mir im Laufe des Tages mal ein schönes Buch zum verlosen raus. ^^

 

HIER findet ihr alle Infos zur Aktion falls ihr noch teilnehmen wollt. ^^

Liebe Grüße, Eure

Mel

Daniel Glattauer > E-Mail Freunde

Wundervolle Bücher! Das ist eine Doppelbewertung wert!

glattauer

Gut gegen Nordwind:

Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?

 

Alle sieben Wellen:

Fortsetzung von Gut gegen Nordwind – will aber nichts verraten. Einfach die Fortsetzung dieser grandiosen Geschichte.

 

Fazit:

Wundervolle Bücher! Einfach wundervoll! Es lässt sich so gut lesen. Innerhalb von 3 Tagen hatte ich beide Bücher durch.  Ich konnte diese gar nicht mehr weglegen!

Dadurch das hier das komplette Buch nur aus den E-Mails von Leo und Emmi besteht, findet man sich direkt rein. Kann es sehr schnell lesen und sich regelrecht vorstellen wie die beiden am Computer sitzen, mit Wein oder Whisky, und sich die Finger wundtippen.

Der Dialog ist nicht platt, nicht offensichtlich. Es wird nicht über Hobbys geredet, das Frühstück oder wie der Tag gelaufen ist. Leo und Emmi schreiben darüber was sie bewegt, warum sie sich schreiben obwohl sie sich nichts erzählen. Es ist einfach faszinierend wie der Autor hier vorgeht, wie er es schafft die wenigen Dinge in diese tollen Worte zu packen. Ich konnte einfach nicht aufhören… Bevor ich ins Bett ging habe ich gelesen. Konnte dann jedoch nicht einschlafen weil ich die nächste E-Mail von Emmi oder Leo lesen wollte. Morgens in der Bahn, vom Supermarkt bist zum Autoparkplatz – jede Sekunde habe ich genutzt um diese Bücher weiter zu lesen. Man will wissen wo das Ganze die Characktere hinführt.

Ein toller Dialog der hier inszeniert wurde und der trotz der Geschehnisse keine detaillierten Beschreibungen und Erzählungen braucht um etwas zu veranschaulichen. Danke für diese Fantasieanregungen an Daniel Glattauer.

 

4

Blogger schenken Lesefreude am Welttag des Buches

Ich habe diese Aktion ja bereits angekündigt und heute ist es soweit. 🙂 Heute am Welttag des Buches habt ihr die Möglichkeit ganz tolle Bücher zu gewinnen. Die Aktion von Dagmar und Christina hat riesege Wellen geschlagen und nun machen ganz viele tolle Blogger und sogar Buchhandlungen bei der Aktion mit.

blogger_logoIch finde diese Aktion immer noch wundervoll. Es kamen jeden Tag mehr Leute dazu die mitmachen wollten und es hat richtig Spaß gemacht sich die diversen Blogs anzusehen und mal ein bisschen in den Einträgen zu schmökern. 🙂 Einfach toll. Es gibt soviele Bücherwürmer da draussen das man gar nicht weiss wem man zuerst folgen soll.

Anfangs dachten alle das 300 Teilnehmer bereits der Hammer sind und man war schon total erstaunt wieviele auf die Aktion aufmerksam geworden sind. Letzendlich sind es an die 1000 Teilnehmer – über Bücher Blogger bis hin zu Verlagen und Buchhandlungen.

Ich finde das eine ganz tolle Aktion und ich freue mich schon wie ein Schneekönig hier das Buch zu verlosen was ich ausgesucht habe. Jedoch müsst ihr euch erst durch mein Gelaber hier quälen. Soviel Zeit muss sein. 😉

Soviel dazu. Kommen wir nun zu dem Buch was ich mir ausgesucht habe.

Ich verlose heute von Morgan Callan Rogers “Rubinrotes Herz, Eisblaue See”. Ich habe es mir als Hörbuch angehört, es liegt jedoch auch als Buch bei mir herum. Selbst meine Mutter fand dieses Buch toll und was meine Mama gut fand, kann doch nur spitze sein. 😉 Also nun kurz zum Buch.

Morgan Callan Rogers – Rubinrotes Herz. Eisblaue See

Buch

Inhalt:

Ein Fischerdorf in Maine in den sechziger Jahren. Hier lebt die junge Florine geborgen bei ihren Eltern und Großeltern – bis ihre geliebte Mutter Carlie von einem Tag auf den anderen verschwindet. Auf einmal ist für Florine nichts mehr wie vorher, alle Nachforschungen führen ins Nichts, und die Frage, ob Carlie tot ist oder freiwillig ihr Zuhause verließ, wird Florine in den nächsten Jahren nicht mehr loslassen. Dass das Leben um sie herum weitergeht, empfindet sie als Zumutung: Ihr Vater nähert sich seiner Jugendliebe wieder an, ihre Großmutter altert zusehends, und ihr bester Freund interessiert sich nur noch für seine neue Freundin. Anrührend und schlagfertig erzählt Florine vom Erwachsenwerden und davon, was es heißt, sich selbst treu zu bleiben.

Fazit:

Ich liebe es! Anfangs habe ich es gelesen weil ich sehr gerne Geschichten in und um Kleinstadtgeschichten mag. Je verschrobener und eigensinniger die Characktere sind desto besser. Die Characktere müssen alles Können aus dem Autor heraus holen und das wiederum muss einen fesseln. Dieses Buch hat es geschafft! Jede einzelne Seite hoffe und bange ich mit Florine das alles wieder besser wird. Auf jeder Seite denke ich das Ihre Mutter nun wieder neben Ihr steht und sie in die Arme schliesst, das ihr bester Freund erkennt wie sie wirklich ist und das sie endlich die Gelegenheit bekommt sich trotz des verdammten Kleinstadtdaseins so zu entwickeln wie es am Besten für Sie ist. Bis zum Ende fiebert man mit diesem Hauptcharackter einfach nur mit.  5 von 5 Sternen hat dieses Buch definitiv mehr als verdient.

Nun zur Verlosung!!!!!

Ihr wollt dieses wundervolle Buch gewinnen? Dann nutzt die Kommentar Funktion, hinterlasst Eure Emailadresse im Kommentar und schreibt mir ein paar Sätze zu einem der folgenden 3 Sachen:

1. Ich mag Familiengeschichten, weil…..

___________________________

2. Ich mag verschrobene/ schrullige / grantige Buchcharacktere, weil…..

___________________________

3. Ich ziehe das Leben in einer Kleinstadt der Großstadt vor, weil….

Dauer und Bedingungen der Aktion / Verlosung:

Bis zum 29. April 23:59 Uhr habt ihr die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen. Hinterlasst einen Kommentar in diesem Eintrag und schreibt mir ein wenig zu einem der oben genannten Punkte. WICHTIG: Hinterlasst eine E-Mail Adresse unter der ich euch bei Gewinn kontaktieren kann. Ich werde Anfang Mai dann den Gewinner der Aktion bekannt geben (diesen wähle ich aus den Kommentaren nach persönlichem Gefallen aus 😉 ). Ich verschicke das Buch NUR innerhalb Deutschlands!

Ich freue mich schon riesig auf alle Teilnehmer. Hier könnt ihr übrigens alle Teilnehmer der Aktion finden (Die Tabelle hat mehrere Sortierungsaktionen, unter anderem auch Buchtitel).

Viel Spaß beim mitmachen und stöbern. 🙂

UPDATE!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin ja ganz hin und weg wieviele Leute hier schon mitmachen. Da kann ich mich gar nicht entscheiden wen ich auswählen soll. Deswegen werde ich das Glück entscheiden lassen und einfach auslosen. Es waren einfach so tolle Antworten und viele haben mich echt gerührt weil es mich freut das sich alle hier wirklich Gedanken machen was Sie hier schreiben. Ich habe dadurch selber nochmal über einiges nachgedacht und danke euch schon dafür! Dafür hat es sich gelohnt hier mitzumachen (unter anderem ;D).

 

UPDATE 29.04.2013 um 21:09:

Soviele Kommentare!!!! Ich kann darauf schon gar nicht mehr antworten – mir fällt einfach nichts mehr ein. xD Ich freue mich riesig und bin selber schon gespannt wer gewinnt. Da ich jetzt eine random Verlosung mache (wer bitte soll sich da denn auch noch entscheiden können?) bin ich selber schon ganz aufgeregt. Wünsche allen bisherigen Teilnehmern viel Glück.

Elizabeth Strout “Mit Blick aufs Meer”

Ich schreibe in diesem Blog endlich mal eine Buch Review! Das habe ich in der Vergangenheit öfter getan, aber irgendwie hatte ich dann einfach längere Zeit nicht mehr die Ruhe zum lesen. Aber jetzt habe ich dieses wundervoll Buch gelesen und muss es unbedingt hier vorstellen.

Elisabeth-Strout-Mit-Blick-aufs-Meer.gif

Dieses Buch ist wirklich ein Juwel! Es gewann mein Interesse, weil ich Kleinstadtgeschichten irgendwie gerne mag. Hier ist häufig der Fokus auf die Characktere und deren Leben und irgendwie ist das immer wieder schön zu lesen. Das einfache Leben kann auch sehr interessant sein. Aber nun zum Buch.

Inhalt:

In Crosby, einer kleinen Stadt an der Küste von Maine, ist nicht viel los. Doch sieht man genauer hin, ist jeder Mensch eine Geschichte und Crosby die ganze Welt. Und Olive Kitteridge, eine pensionierte Mathelehrerin, steht immer wieder im Fokus dieser Geschichten. Man lernt die Einwohner in Crosby kennen und blickt hinter die Fassade, sieht was sich hinter den sauber gereihten Tulpen der Vorgärten tummelt und lernt die Einwohner auf eine ganz besondere Art kennen. Jeder dieser Geschichten ist eine für sich, aber immer wieder taucht Olive auf, ob kaltschnauzig, mitfühlen, witzig oder voller Ironie, Sie ist ein Teil dieser Stadt.

Mit liebevoller Ironie und feinem Gespür für Zwischenmenschliches fügt die amerikanische Bestsellerautorin die Geschichten um Olive und Crosby zu einem unvergesslichen Roman.

Fazit:

Selten lese ich ein Buch in so kurzer Zeit. Ich mag Kleinstadt Geschichten sehr, aber diese ist etwas ganz besonderes. Ich liebe dieses Buch. Es hat mich zum lachen gebracht und auch zum weinen. Hier sieht man wie die Leute leben, man sieht wie wenig man eigentlich voneinander weiss und erlebt die ganz persönlichen Schicksale und Lebenssituationen der Einwohner von Crosby. Wie die Menschen lachen, aber kaum sind Sie zu Hause, sich verkriechen… Jedoch muss ich zugeben das diese Geschichten auch ein wenig Angst machen, da man nie weiss was kommt. Man weiss nicht wie sich das Leben entwickelt und alles was eins so wundervoll geplant war, kann ganz andere Wege nehmen als zuvor gedacht. Doch so ist das Leben, und das nicht nur in  Crosby – davon kann ich gar nicht genug bekommen.

Für dieses wundervoll Buch gibt es natürlich 5 von 5 Büchern! 🙂

5