Haruki Murakami “Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki”

Der Welttag des Buches steht bevor und ich will auch dieses Jahr wieder bei der dazu tollsten Aktion mitmachen:

blogger2015v-177x300

Ich bin seit dem ersten Jahr dabei und habe immer sehr viel Spaß daran die anderen Blogs durch zu gucken und selber mitzumachen.

Ich habe wirklich ewig überlegt was ich für ein Buch verlosen soll. Das war gar nicht so einfach. Ich habe immer den Anspruch an mich, dass ich ein Buch verlosen will, was mich bewegt hat. Nun habe ich am Sonntag angefangen die Geschichte von Herrn Tazaki zu lesen und am Montag abend hatte ich es bereits durchgelesen. Seit Ewigkeiten habe ich nicht mehr so richtig gelesen, weil ich keine Zeit hatte oder keine Lust oder sonst etwas. Doch dieses wundervolle Buch hat mich wieder in die Bücherwelt zurück geworfen. Es wurde aber auch Zeit!

Vor allem fand ich es auch total passend, weil ich dieses Buch letztes Jahr bei “Blogger schenken Lesefreude 2014” gewonnen habe. ❤ Oh man habe ich mich gefreut. Vor allen Dingen auch weil es keine Zufallsauslosung war, sondern man schreiben sollte, warum man ausgerechnet ein Murakami Buch gewinnen möchte. Ich habe mir bei der Antwort damals soviele Gedanken gemacht, sodass ich es wirklich gewonnen habe.

tazaki

Zum Inhalt des Buches:

Mit 36 Jahren blickt Tsukuru Tazaki auf ein entgleistes Leben zurück. Freunde, Heimat, Liebe sind nur Worte für ihn. Die Menschen bleiben ihm fremd, allenfalls für Bahnhöfe und Züge bringt er ein vages Interesse auf. Als er nach der Oberschule die gemeinsame Heimatstadt Nagoya verlässt, um in Tokio zu studieren, tut dies der Freundschaft zu seiner Clique keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Sommertag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf die Ferien nach Nagoya zurückkehrt und herausfindet, dass seine Freunde ihn plötzlich und unerklärlicherweise schneiden. Verzweifelt kehrt Tsukuru nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Als er Sara kennenlernt, die in einem Reisebüro arbeitet, öffnet er sich zum ersten Mal seit langem einer anderen Person die nicht glauben kann, was sie hört.  Von ihr ermutigt, macht Tsukuru sich auf, um sich den Dämonen seiner Vergangenheit zu stellen. Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki folgt einem Mann ohne Eigenschaften und Leidenschaften beim Versuch, sein verlorenes Leben zurückzuerobern. (Zusammenfassung von Amazon.de und Thalia.de)

Meine Meinung:

Haruki Murakami ist in meinen Augen ein ganz besonderer Autor mit einem ganz besonderen Stil. Ich kann sogar verstehen wenn Leute seine Bücher gar nicht mögen. Ich jedoch liebe seinen Stil und seine Figuren. Wenn ich einen Murakami lese fühle ich mich immer wie eine Beobachtungskamera ohne Gefühle und Emotionen und tauche nach und nach auf. Ich kann das Gefühl bei seinen Büchern ganz schwer beschreiben und deswegen empfehle ich jedem einfach mal eins in die Hand zu nehmen und zu beginnen.

Zur Verlosung:

Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, um an der Verlosung teilzunehmen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für den Transport übernehme ich generell keine Haftung, jedoch ist bisher nie was bei mir verloren gegangen. Eine Auszahlung in Bargeld ist nicht möglich.

Wie könnt ihr gewinnen? Beantwortet einfach folgende Frage:

Warum möchtet ihr gerne dieses Buch von Haruki Murakami gewinnen? Oder: Warum würdet ihr gerne mal einen Murakami lesen? Was reizt euch daran?

Unter den Antworten werde ich die für mich schönste Antwort auswählen. 🙂

Den Gewinner werde ich dann am 01.05.2015 hier verkünden und anschreiben. :3

Wichtig: Hinterlasst mir im Kommentar eure E-Mail Adresse!

Viel Glück!

Social Networking und Ich

In letzter Zeit mache ich mir Gedanken über das anonyme bloggen. Ich habe diesen Blog und würde sagen ich bin hier nicht anonym. Anonym würde ich einfach an der Nutzung des Namens festlegen. Das ist ja generell die große Quizfrage wenn ich anfange zu bloggen:

Schreibe ich unter einem synonym oder mit meinem richtigen Namen?

Das finde ich immer wieder eine interessante Frage und komme am Ende zu dem Ergebnis, nicht “namenlos” zu bloggen.

Als wir mit unserem Nagellack Blog begonnen haben, haben wir uns alle schön Gedanken gemacht über unsere Blogger Namen. Ich habe mich am Ende für “Rouge” entschieden. Jedoch bin ich generell immer mit 2 Namen im Internet unterwegs und das ist entweder “Mel” oder “Misa” – zweiteres bedingt durch meine Zugehörigkeit in der Anime und Manga Community und dem Nicknamen “Misao”. Ich fühle mich fremd wenn mich jemand mit “Rouge” anspricht und bevorzuge einfach “Mel”. Deswegen werde ich bei Get Lacky meinen Nicknamen die Tage ändern.
Generell bin ich ein Community freudiger Mensch und ich probiere alles aus. Aktive Accounts habe ich auf Facebook, Instagram, Twitter und Tmblr. Facebook, Twitter und Instagram nur auf Anfrage. Ich schaue mir gerne alles an, sehe in den verschiedenen Social Networks verschiedene Möglichkeiten und Potenziale. Hierzu mal ein paar Gedanken von mir.

social-facebook-box-blue-iconFaebook. Durchgehender Kontakt mit allen Freunden und Bekannten. Man kann lesen was die anderen bewegt, Treffen schnell und unkompliziert planen. Man muss nicht wöchentlich telefonieren um zu wissen wie es dem anderen geht. Das Generve mit den Spieleanfragen lasse ich jetzt mal außen vor. 😉

 

twitter-icon

Twitter: xmelmisax. Mein Favorit. Man steht mit Leuten in Kontakt und weiss zeitgenau was die anderen bewegt, interessiert oder was einfach mal gedacht wird. Ein schneller und unkomplizierter Dialog den ich sehr schätze. Das faszinierende hier ist das ich die meisten Leute nicht zu meinem unmittelbaren Freundeskreis zähle. Leute von Conventions, oder Freunde von anderen Twitter Freunden. Hier lernt man sich schnell und unkompliziert auf eine Art kennen die ich sehr schätze. Ihr glaubt Twitter macht keinen Sinn? Dann habt ihr es noch nicht ausprobiert. Selten hat mich ein Social Network soviel zum grübeln und lachen gebracht. Ich liebe es einfach.

 

tumblr-icon

Tumblr: xmelmisax . Die etwas andere Community. Mir fällt hier immer nur das Wort “Fanservice” ein. Darin ist Tumblr stark und das schätze ich auch so. Ich bin auf Tumblr gestoßen weil ich ein totaler Doctor Who Fan bin und dort findet man Fanarts, gifs und ganz viele tolle Bilder. Auf meiner Watch List befindet sich unter anderem Inhalt zu Doctor Who, The Musketeers, Sherlock und Sailor Moon.

 

Active-Instagram-3-icon

Instagram: misao83 . Ich glaube die Ursprungsidee war, dass die Leute Schnappschüsse oder auch künstlerische Bilder mit ihrem Handy machen und diese auf Instagram teilen. Inzwischen wird dort jegliches Kunstwerk hochgeladen. Ich bin bei dem Prinzip des Handy Fotos geblieben. Gerade das macht für mich auch den Reiz aus. Ich sehe ein tolles Motiv, versuche es durch ein Handy Foto gut in Szene zu setzen und teile es. Ich fotografier generell gerne und habe daran richtig Spaß. Man läuft auch ganz anders durch die Gegend und scannt insgeheim alles nach einem Instagram Beitrag ab.

Ich dachte ich gebe einfach mal meinen Senf dazu und ihr könnt mir gerne eure Accounts in den Kommentaren hinterlassen. 😉 Ich freue mich überall über neue  Bekanntschaften. Wo gebt ihr denn so euren Senf dazu? Gibt es etwas wovon ihr gar nichts haltet oder habt ihr Erfahrungen mit anderen Sachen gemacht? Lasst euch einfach in den Kommentaren mal aus. 😉

Ganz liebe Grüße
Eure
Mel

Blogger schenken Lesefreude!

Da wurde eine ganz tolle Aktion gestartet bei der ich auf jeden Fall mitmachen wollte.

blogger_logo

Für alle fleissigen Leser und Bücher Liebhaber und alle die Spaß an solchen Aktionen haben! Mehr könnt ihr hier erfahren:

http://geschichtenagentin.blogspot.de/2013/02/blog-den-welttag-des-buches-blogger.html?spref=fb

Ich bin auch eine begeisterte Leserin und habe noch viele Bücher über die ich hier in meinem Blog Empfehlungen schreiben wollte. Ich habe mir auch bereits ein Buch zum verlosen ausgesucht. Dazu hatte ich mir überlegt das es eins ist was mich bewegt hat. Mein Lieblingsbuch ist und bleibt erstmal “Der 100jährige der aus dem Fenster stieg und verschwand” aber für diese Aktion wähle ich dann etwas was vielleicht nicht ganz so bekannt ist. Ich habe mich entscheiden für “Rubinrotes Herz, eisblaue See”. Ein fantastischer Roman der mich sehr bewegt hat und heute noch tut.

Ich würde mich sehr freuen wenn sich viele Leute daran beteiligen. Es ist eie lustige und nette Idee und so lernt man vielleicht auch mal mehr interessante Blogs kennen.Viel Spaß beim mitmachen! 😉