Nordkorea – Beitrag von Galileo

Die Tage lief ein 1stündiger Bericht über Nordkorea auf Galileo.

Das verwundert euch ebenfalls aus mehrerer Hinsicht? Ja, auch Galileo scheint noch Journalismus zu können und nicht nur Sendungen wie Big Picture etc.

Mehrere Leute haben den Bericht gesehen und ihn empfohlen. Heute habe ich ihn mir auch angesehen.

Es ist einfach erschreckend und hinterlässt ein mulmiges Gefühl. Facebook, Twitter, Blogs, seine Meinung äußern – das ist nicht für alle Menschen normal auf dieser Welt. Ganz schlimm fand ich den Teil wo das Filmteam eine Mittelschule besucht…. Oder der Besuch bei der Arbeiterfamilie. Habt ihr die Truman Show gesehen? Ich glaube das trifft es in etwa.

Stefan Gödde meinte zum Theme Meinungsfreiheit in Nordkorea nur folgendes:

“Dieses Privileg geniessen leider nicht alle Menschen auf dieser Welt.”

Hier das Video (klicken um zum Video zu gelangen):

galileo

Ein klasse Bericht. Viel Spaß beim gucken.

Advertisements

3 thoughts on “Nordkorea – Beitrag von Galileo

  1. Ich habe leider nur das Ende gesehen, habe aber vor einem guten Jahr mal in einer Zeitung einen sehr langen Report über Nordkorea gelesen… von daher kannte ich schon einige Details 😦

    Es ist einfach nur traurig und beängstigend zugleich! Da kann man nur hoffen, dass sich dort mal etwas ändert – zum Guten!!!
    Erst vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass sich dessen “Oberhaupt” länger nicht mehr hat blicken lassen… http://www.huffingtonpost.de/news/nordkorea/
    wennich aber die News überfliege werde ich leider wieder vom Gegenteil überrascht – MÄH – das wäre so ein guter Anfang gewesen D:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s