Ungerechtigkeit

Mein Onkel wurde vor ein paar Tagen beerdigt. Ich wollte hierzu einfach mal ein paar Gedanken loswerden.

Er war sehr krank. Vor etwas über einem Jahr wurde bei ihm Krebs festgestellt und seid ein paar Monaten wussten wir alle das es keine Chancen auf Heilung gibt. Es ging ihm immer schlechter. Wir haben natürlich alle täglich damit gerechnet das wir die Nachricht erhalten, aber am Ende tut es doch immer weh wenn ein geliebter Mensch von uns geht.

Dann saßen wir im Trauergottesdienst (der sehr schön war) und ich konnte die ganze Zeit nur denken wie ungerecht das alles ist. Das Wort was mich seitdem begleitet ist “Ungerechtigkeit”.

Erstmal war mein Onkel immer sportlich: Fahrrad fahren, Fussball spielen, joggen – das volle Programm. Hinzu kommt das er immer sehr auf seine Ernährung geachtet hat. Rundherum ein gesunder Mensch der auf sich acht gibt. Dann wurde im Gottesdienst erzählt was er sonst noch alles gemacht hat. Wieviel er sich für Kinder und auch Kinder mit Behinderung engagiert hat. Da kommt dann doch wirklich die Frage was denn hier überhaupt gerecht ist. Jemand der so engagiert ist, so auf sich achtet, endet mit der Diagnose Krebs und ist mit knapp über 60 schon von uns gegangen… Wie kaputt einen diese Krankheit macht und auch die Angehörigen.

Mein Onkel hat sich aber ein paar seiner Träume leben können. Er hat nicht gewartet, sondern Gelegenheiten beim Schopfe gepackt und gelebt.

Wie oft höre ich das Leute ihre Träume und Wünsche auf die lange Bank schieben und dann die Diagnose Krebs gestellt wird.

Ich will hier nicht allgemein von Ungerechtigkeit reden es geht mir lediglich um die Situation die meine Familie getroffen hat. Ich will auch  nicht abstreiten das es sehr viel schlimmere Sachen gibt.

Ich muss seitdem auf jeden Fall immer an dieses Wort denken… Ungerechtigkeit… Was für kranke Menschen da draussen in der Welt rumrennen und was für liebe und gute Menschen uns viel zu früh verlassen. Das ist definitiv ungerecht!

 

Advertisements

3 thoughts on “Ungerechtigkeit

  1. Das geht mir sehr oft im Kopf herum. Auch in anderen Bereichen. Warum bekommen Menschen, die sich nicht kümmern, haufenweise Kinder, und andere, die wundervolle Eltern wären, bekommen keine oder erleiden schwere Fehlgeburten? Leider ist das Leben so, man muss damit leben, aber wütend macht es einen trotzdem.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s