Sprechzeiten von zwölf bis mittag!

Eigentlich gibt es ja eine freudige Nachricht: mein Schatzi und ich werden dieses Jahr heiraten! Ich habe einen Antrag bekommen und (natürlich) JA gesagt.
Soweit, so gut.

Dann fingen wir erstmal an mit Location Suche und Terminplanung. Läuft alles soweit, jedoch ein Thema treibt mich momentan leicht in den Wahnsinn… Es handelt sich hierbei um das Standesamt. Die ganzen Vorurteile die im Zusammenhang mit öffentlichen Ämtern und Beamten bestehen, wollte ich beseitigen. So Sätze wie “So schlimm kann es nicht sein” und “das wird doch immer total übertrieben” schwirrten da in meinem Kopf herum und ich muss zu meinem bedauern zugeben: Ich hatte Unrecht!

Nun zu den Fakten: 2-3 Wochen niemanden erreicht im Standesamt.

1. Anruf – “Die Kollegin ist schon weg.” > Uhrzeit circa 14:30Uhr.
+ “Der Kollege der die Vertretung macht ist krank.”

2. Anruf (darauffolgender Tag) – “Jetzt ist die Kollegin auch krank, der andere Kollege ist ja bereits gestern krank gewesen. Die beiden sind nächste Woche wieder da.”
Auf meine Frage hin bzw. meinen Einwand, dass es ja nicht sein könnte das man mir jetzt nicht weiterhelfen kann, war die Reaktion “Ja jemand anderes kann das aber nicht.”

3. Anruf (nächste Woche) – Besagte Kollegin erreicht, ich vermute durch Umleitung nach Hause “Ja eh ne also das ist jetzt schlecht, rufen Sie nächte Woche den Kollegen an.”
Mir ausserdem den Vorwurf machen, dass ich nicht weiss das man sich frühestens 6 Monate vorher zur Eheschließung anmelden kann. Mein Hinweis das ich noch nicht so oft geheiratet hätte, hat den Vorwurf anscheinend nicht gemindert.

Die Sache spitzte sich demnach zu.

Ich rief gestern den Herrn Standesbeamten an. Man erreichte keinen aber meine Hartnäckigkeit zahlte sich aus. Er war am Apparat. Ich wollte nur Infos haben und ggf. schon mal was reservieren, der Herr meinte jedoch das ich am besten mal am Dienstag rum kommen soll.
Ok, ich arbeite, das Standesamt hat nur Donnerstag nachmittag auf, aber ich habe ja Gleitzeit. Punkt 8 Uhr stehe ich am Standesamt. Ich finde einen einsamen Flur vor mit einem Zettel an der Tür:
“Dienstag ausnahmsweise erst gegen 9 Uhr im Büro.”
Mega Hals, Kotzkrämpfe, Wutanfälle, das ganze Paket.
Naja ok, kann ja mal sein, gehe ich nen Kaffee trinken und komme wieder.

8:54 Uhr, ich stehe vor dem Standesamt. Neuer Zettel hängt an der Tür:
“GESCHLOSSEN!”
Ok…. TIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEF DURCHATMEN! Nicht ausflippen…. Geht nicht! Ich gehe wutentbrannt zur Direktion und erwähne das es doch nicht sein kann das man hier niemanden kriegt. Nebenbei erwähnte man, dass die Vertretung des kranken Kollegen, übrigens die nächsten 5 Wochen nicht da sei.
Man wurde mich nicht los und sagte ich könnte es ja bei der Chefin der beiden versuchen. Ich gehe also zu Raum 106a. Tür zu…. Ich frage jemanden der vorbeikommt wo denn die Frau Vorgesetzte sei > “Ja ne, also die ist Dienstags nie im Haus.”.

Wut, Verzweiflung, Hass. Ich bekomme einfach nur Hass wenn ich sowas mitkriege. Das Klischee des Beamten hat sich erfüllt. Die Damen und Herren haben keinen Weitblick. Wenn die beiden nun die nächsten Wochen ausfallen, bleibt dann alles liegen? Werden vielleicht noch Standesbeamte gesucht? Wo kann ich meine Bewerbung hinschicken?

Nach anfänglicher Verzweiflung hat mich der Ehrgeiz gepackt. Ich werde nicht aufgeben! Sobald ich nun alle Unterlagen habe werden wir OHNE Infogespräch direkt einen Termin ausmachen. Rebellion gegen das System!
Ich weiss, dass ich mich zurück halten muss, denn im Zweifel sitzen die im Rathaus am längeren Hebel.

Drückt mir doch einfach die Daumen!

Advertisements

7 thoughts on “Sprechzeiten von zwölf bis mittag!

  1. Boah nun bin ich froh das es bei mir damals kein so großes Hickhack gab. Wir waren zwar auch zu früh (das mit den 6 Monaten scheint richtig zu sein) aber der Vertreter (unsere Standesbeamtin war damals nämlich auch krank xD) hat den Wunschtermin schon mal im Standesamt-Kalender vermerkt und uns gesagt was wir abgeben müssen, schon mal das Stammbuch gezeigt usw. Er erklärte dann noch wann wir kommen können um alles offiziell zu machen und das wars. Beim zweiten Mal war unsere Standesbeamtin dann da, nahm unsere Unterlagen entgegen, bestätigte den Termin, wir haben das amtliche mit dem Papierkram abgearbeitet, sie hat dann noch persönliche Dinge besprochen weil sie die für ihre Rede einbauen wollte und wir haben uns auf eine Uhrzeit geeinigt. War eigentlich recht entspannt, man sah hier auf jeden Fall die Notwendigkeit den Termin früh zu wissen wegen Location buchen (das muss man ja tw. viel früher machen). Ich drück die Daumen das sich da bei dir endlich mal was ergibt!!

    • Ja ich hoffe das letzendlich alles unkompliziert wird. Aber man steht da ja echt auf dem Schlauch. Man kann einfach nicht wirklich was dagegen machen. Rummotzen bringt auch nichts, ist eher schlecht. xD Aber wird schon irgendwie klappen. ;D

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s